Chonik Inhaltsverzeichnis

C
H
R
O
N
I
K

B
A
N
D
1/2
Neuenkirchen

Verfasser und Autor
der
Bände 1/2

Hans-Henning Hofmann

NEUENKIRCHEN (B2)
Gemeinde. - Ot.: Breetz, Grubnow, Laase, Lebbin, Liddow, Moor, Moritzhagen, Neuendorf, Reetz, Tribbevitz, Sylvin, Vieregge, Vieregge-Ausbau. Ortsname: Deutsch.
Geschichtliche Nachrichten: Vor 1168 vielleicht „Jamnow", denn 1380 hieß es „. . . Nyenkerke, quondam vocata Jamnow" (Dähnert, Pomm. Bibl., IV, S. 61). — 1318: „Nygenkerke" (PUB Nr. 3234). - In den Besitz des Dorfes teilten sich IL a. das Pastorat sowie die Familien v. Kahlden und v. Normann (Grümbke, Mskr., S. 404 ff.). — Der im 15. Jh. erwähnte Krug wurde 1492 zur Hälfte an das Kloster in Bergen verkauft (Hoogeweg, I, S. 147). — Nach der Reformation gelangte dieser Anteil am Krug an das Domanium und später an die Familie v. Normann (Haas, Über das Kirchspiel Neuenkirchen). - 1532: 4 Höfe (Lrg. F. R.). — 1695: Pastor, Glöckner, 3 Kossäten einschließlich des Krugwirts, l Einlieger und l Schuhmacher (Schwed. Matr., 17, 281 ff.). — Im 18. und 19. Jh. zogen einige Handwerker zu.
Lage: Am Rand einer Niederung, unweit des Lebbiner Boddens. Ortsform: Zeilendorf...



Auszüge der Chronik Neuenkirchen
Band 1/2

Chronik

Die Kunstdenkmale der Gemeinde Neuenkirchen

aus: WALTER OHLE und GERD BAIER:
Die Kunstdenkmale des Kreises Rügen.
(Leipzig: VEB E. A. Seemann Verlag. 1963)
Zusammengestellt von
HANS-HENNING HOFMANN 8. Juli 2005