Chonik Inhaltsverzeichnis

C
H
R
O
N
I
K

B
A
N
D
1/2
Neuenkirchen

Verfasser und Autor
der
Bände 1/2

Hans-Henning Hofmann

                                                                     §1
Es verpachtet der Herr Rittmeister von Platen auf Ventz als Grundherrschaft, sein in Breetz belegenes Schifferanwesen, in dem Zustande in welchem es sich gegenwärtig befindet, an Gebäuden Garten und Befriedigung, nebst drei Morgen dabei belegenem Acker. Weidegerechtigkeit für drei Kühe, zwei alten Gänsen und ihren Jungen, zwei Schweinen im Tüder, Schutenanlage und Fischereigerechtigkeit mit den übrigen dort befindlichen Einwohnern in Gemeinschaft, an den Pächter Herrn Johann Heinrich Krüger in Breetz von Trinitatis 1839 bis Trinitatis 1857 mithin auf 18 nacheinanderfolgende Jahre.

                                                                     §2
Die Gebäude nebst Befriedigung nimmt Pächter käuflich an, nach einer umzuvergleichlichen Frage und hat es in gleicher Art nach abgelaufenen Pachtjahren wieder zurückzuliefern.

                                                                     §3
Hilfsleute kann der derselbe nach Belieben einnehmen ohne besondere Zustimmung der Grundherrschaft, hat aber bei deren Verarmung oder Krankheitszufällen gänzlich und allein für sie zu sorgen.

                                                                     §4
Bäume hat Pächter in jeder Art nach Ablauf der Pacht wieder so zurück in Quantität und Qualität abzuliefern, als bei Annahme des Hauses erhalten.
§5 Pächter übernimmt für sich, die Seinigen und seine Mietsleute alle persönlichen Steuern und Kommunal-Abgaben.

Auszüge der Chronik Neuenkirchen
Band 1/2

Chronik
Pachtkontrakt eines Schifferanwesens zu Breetz
Aus den Unterlagen der alteingesessenen Schifferfamilie Brüdgam
aus Breetz aus dem Jahre 1875
Übersetzung: Dr. WILHELM DETTMERJNG
l. Februar 2006